Maison Bertaux in London

Dieser Post hat gar nichts mit Büchern zu tun, aber ich wollte auf diesem Blog unbedingt von einem meiner Lieblingsorte in London erzählen! Das Café Maison Bertaux gibt es schon seit 1871 in der Greek Street in Soho.  Laut der Webseite ist es London’s oldest (and best) patisserie.

Maison Bertaux in London

Es ist auf jeden Fall eine Reise wert. Die Auswahl an Gebäck und Törtchen – alles sehr fein und französisch – ist phänomenal, die Bedienung liebenswert und die Einrichtung… Nun, die Einrichtung ist für mich eine der Hauptattraktionen. Die Tische und Stühle sehen aus, wie auf dem Flohmarkt zusammengesucht. An den Wänden gibt es Kunst, es ist also immer etwas zum Anschauen da. Das Café besteht im übrigens aus zwei Häusern, direkt nebeneinander. Vielleicht kann man das auch auf dem Foto erkennen. Wenn es im Haupthaus voll ist, kann man dort an der Theke bestellen und geht dann einfach ins Nebenhaus, wo einem bald die Bestellung serviert wird. Zum Bezahlen gebt man dann am Ende einfach wieder nach nebenan.

Im Internet habe ich gerade noch ein nettes Interview mit der Inhaberin Michelle Wade gefunden. (Im Hintergrund zu sehen: die Köstlichkeiten im Schaufenster!)

Also, wenn ihr mal in London seit und Hunger auf Kuchen habt: unbedingt hingehen! Man kann da auch bestimmt zu Kaffee und Kuchen gut ein Buch lesen… Jetzt habe ich den Bogen zum Lesen also doch noch geschlagen!

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Mein England

2 Antworten zu “Maison Bertaux in London

  1. Nina Ryschawy

    Danke für den Tipp, wurde direkt für den nächsten Londontrip notiert!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s