Top 10: Beste Literarische Schurken

Literarische Schurken gibt es wie Sand am Meer. Hier ist meine persönlichen Top 10-Liste der literarischen Schurken, entweder weil sie besonders angsteinflößend, böse, unterhaltsam oder gar lustig sind. Die Liste ist eine Mischung aus meinem neusten Lesestoff und ein paar „zeitlosen“ Schurken.

10. Macbeth und Lady Macbeth in Shakespeares Macbeth… weil diese beiden Figuren in der Kombination zusammen tödlich sind. 

9. Der Räuber Hotzenplotz von Otfried Preußler… weil ich ja schließlich auch lustige Schurken versprochen habe. Und weil er ein großer Teil meiner Kindheit war!

8. Dracula in Bram Stokers Dracula… weil er der archetypische Bösewicht ist und die Figur einen riesigen Einfluss auf Kunst und Kultur hatte.

7. Gmork in Michael Endes Die Unendliche Geschichte… weil ich als Leserin die Spannung nicht aushalten kann zu lesen, wie Gmork Atreju unerbittlich verfolgt, ohne dass dieser davon weiss. Weil er die Gestalt gewordene Finsternis ist. Und dann auch noch der showdown im Gelichterland: „Noch über den Tod hinaus war das Böse in ihm mächtig.“

6. Das Haus in Stephen Kings The Shining… weil es das pure Böse ist. Und weil außerdem leere Hotels mitten im Gebirge schon unheimlich genug sind, ohne dass übernatürliche Kräfte ins Spiel kommen.

5. Ursula Monkton – Wurm, Kindermädchen, Monster – in Neil Gaimans The Ocean at the End of the Lane… weil sie überall und schier allmächtig ist und alle Kindheitsängste in sich vereint.

4. Ramsay Snow (Roose Boltons Bastardsohn) in George RR Martins A Song of Ice and Fire-Zyklus… weil er der schlimmste Sadist ist, dem ich je auf den Seiten eines Buches begegnet ist. Drei Wörter nur: Armer Theon Greyjoy.

3. Franz Moor in den Friedrich Schillers Die Räuber… weil keine Figur so wie er vom Selbsthass zerfressen ist. Mein Lieblingszitat: Franz, die Kanaille. Obwohl er mir – ungeliebt von allen – schon ein wenig leid tut. Meine Hauptfigur in meinem derzeitigen Manuskript spielt übrigens Franz Moor in einer Theateraufführung, schon deshalb fällt er mir immer ein, wenn ich an Bösewichter denke.

2. Die schwarzen Reiter in JRR Tolkiens Lord of the Rings… weil sie viel unheimlicher als Erzbösewicht und Widersacher Sauron selber sind. Als ich das Buch vor vielen, vielen Jahren zum ersten Mal gelesen habe (vielleicht war ich ein oder zwei Jahre zu jung…), wollte ich es nicht über Nacht in meinem Zimmer haben!

1. Snape in JK Rowlings Harry Potter… .. weil er eine meiner literarischen Lieblingsfiguren ist und ausserdem ein (bis ganz zum Ende unerkannter) tragischer Held! Eigentlich finde ich gar nicht, dass er das Label „Schurke“ verdient… aber, hey, das hier ist meine Liste, also kann ich auch Nicht-Schurken auflisten.

Und? Wer sind eure Lieblingsschurken?

Advertisements

8 Kommentare

Eingeordnet unter Uncategorized

8 Antworten zu “Top 10: Beste Literarische Schurken

  1. Unterhaltsame Zusammenstellung 🙂

  2. Kathrin

    Oh ja, der Gmork. Der war mir wirklich unheimlich und wie sehr habe ich damals immer mit Atréju mitgefiebert… Atréju war sowieso einer meiner Lieblingscharaktere in „Die unendliche Geschichte“.

    Ich persönlich habe mir bisher nie so wirklich Gedanken um die Bösewichter der Literatur gemacht – das hat dein Beitrag nun geändert 🙂

    • Danke für den Kommentar. Atreju ist toll, aber ich glaube, mein allerliebster Lieblingscharakter war immer Fuchur. 🙂

      • Kathrin

        Wie könnte man Fuchur auch nicht lieben? Ich habe als Kind auch immer davon geträumt, auf seinem Rücken durch die Lüfte zu fliegen. Urgl und Engywuck fand ich aber auch klasse – und je älter ich wurde, desto mehr mochte ich sie mit ihren Zankereien und der großelterlichen Art 🙂

  3. Pingback: [Die Sonntagsleserin] KW #08 – Februar 2014 | Phantásienreisen

  4. Tolle Schurkenauswahl! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s